Bevor die Sonnensaison startet, reinigt SolMate Simon sein Solarmodul am Balkon um das Maximum herauszuholen. Einfach mit einem feuchten Mikrofasertuch die Modulfläche abwischen, und der Sommer kann kommen!

Frühlingsputz für Solarmodule

Auch wenn das Balkonmodul vertikal am Geländer hängt bemerkt man, dass sich über die Zeit etwas Dreck am Solarmodul ablagert. Auch wenn die Effizienz bei Simon nicht im Vordergrund steht, die Reinigung ist schnell erledigt und man holt noch ein paar Kilowattstunden extra aus dem Balkonmodul heraus.

Reinigung ist kinderleicht

Alles was man für die Reinigung von Solarmodulen benötigt ist ein feuchtes Tuch und Zugang zum Solarmodul. Am besten eignen sich feuchte Mikrofasertücher mit klarem Wasser. Vermeiden sollte man kratzige Schwämme oder aggressive Chemie, um die beschichteten Solarmodule aus Glas oder Kunststoff nicht zu beschädigen.

Erhöhte Vorsicht bei Balkonmodulen

Bei Arbeiten auf Balkonen und Terrassen sollte man aufmerksam und konzentriert arbeiten. Wenn die Armlänge nicht ganz ausreicht um das gesamte Modul zu reinigen, kann man sich mit Wischmops aus der Küche helfen. Dabei jedoch gut aufpassen, dass der Wischmop nicht aus Versehen in die Tiefe fällt und jemanden verletzt! Idealerweise wird der Wischmop vorher noch mit einem Seil gesichert. Ebenfalls sollte man wegen der Absturzgefahr gut aufpassen, dass man sich nicht zu weit über das Geländer lehnt. Für ein paar Effizienzpunkte mehr will man ja hoffentlich nichts riskieren.