Wien, Jänner 2018 – Rechtzeitig vor der Sonnensaison hat nach einem Jahr Entwicklung die Serienproduktion von SolCube gestartet. Mit diesem kompakten Solargenerator möchte das Wiener Startups base.energy die veralteten Dieselgeneratoren ersetzen. SolCube wird seit Anfang des Jahres in Wien hergestellt und bereits in mehreren Ländern eingesetzt.

Solarstrom aus der Bierkiste
SolCube ist ein kompakter Stromgenerator mit eingebauter Batterie und Steckdose. Dieser gelbe Sonnenwürfel ist in der Handhabung mit einer Bierkiste vergleichbar und wird mit herkömmlichen Solarmodulen aufgeladen. Damit hat man beispielsweise im Wohnmobil oder im Schrebergarten Strom für bis zu 140 Stunden Licht, 40 Tassen Kaffee oder 14 Laptop-Ladungen.

Ersatz von Dieselgeneratoren
Entwickelt wurde SolCube von zwei Brüdern in der Garage ihres Wohnhauses im 21. Wiener Gemeindebezirk. Mit ihrem Startup base.energy wollen Sie am weltweit boomenden Markt für Generatoren mitmischen. Mit ihrem SolCube machen sie herkömmlichen Dieselaggregaten Konkurrenz. “Dieselaggregate stinken, sind laut und gefährlich. Solarbetriebene Generatoren wie SolCube erzeugen den Strom leise, sicher und ohne Abgase” erklärt Simon Niederkircher, einer der Gründer von base.energy. Dank eingebauter Batterien steht der Solarstrom auch nachts zur Verfügung.

Serienproduktion in Wien gestartet
Nachdem SolCube Ende letzten Jahres fertig entwickelt und zertifiziert worden war, haben die Gründer nach einem Montagebetrieb für eine Serienproduktion gesucht. Bei der Firma consys im 21. Wiener Gemeindebezirk wurden sie fündig. Dort wird SolCube seit Anfang des Jahres zusammengebaut. “Die Gründer von base.energy haben uns mit ihrer Idee von SolCube begeistert. Mit unserer Expertise konnten wir die Architektur und den Produktionsprozess von SolCube wesentlich verbessern. Nun wird SolCube kostengünstig produziert, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen” sagt Michael Brauner, Geschäftsführer von consys.

Vertrieb wird ausgebaut
Bis zum Sommer wollen die Wiener neue Vertriebspartner im In- und Ausland gewinnen, welche SolCube in ihrer Umgebung präsentieren können. Bis dahin kann man SolCube noch direkt vom Hersteller beziehen. Die Firma base.energy bietet Interessenten auch Leihgeräte an, um sich vor dem Kauf von den Vorzügen der Solarenergie überzeugen zu können.

V.l.n.r: Simon Niederkircher (base.energy), Michael Brauner (consys), Ferdinand Mayr (base.energy), Johann Steindl (consys)

Fotos

Kontakt

>>Zum Newsletter anmelden

Simon Niederkircher
simon@base.energy
Tel: 0043 676 6801243