fbpx
  • Nimm Deinen Strom
    selbst in die Hand

  • Solarstrom vom Balkon

Das Solarmodul für den Balkon

FREDDY hängt rum und macht Strom. Dieses ultraleichte hoch effiziente Solarmodul ist ideal für Balkone und Terrassen. FREDDY hängt an Geländern oder Wänden und verwandelt Sonnenlicht in selbst gemachten Strom.

Wie funktioniert FREDDY?

1
2
3
1

FREDDY wandelt Sonnenlicht in große Mengen Gleichstrom um.

2

Der Wechselrichter wandelt Sonnenenergie in Hausstrom um

3

Solarenergie von FREDDY mischt sich mit dem öffentlichen Stromnetz und senkt die Energiekosten.

Solarmodul für den Balkon

Solarzellen nutzt man schon seit Jahrzehnten für Taschenrechner oder Satelliten. Für den Strom zu Hause hat man bisher Solarmodule meist fest auf Hausdächer montiert. Mit FREDDY reicht nun auch ein Balkon oder eine Terrasse aus um den eigenen Strom zu erzeugen. Sobald Sonnenlicht auf einen FREDDY trifft beginnt er mit der Erzeugung von bis zu 70 Watt. Wenn das nicht ausreicht, dürfen bis zu vier FREDDYs mit einer Gesamtleistung von bis zu 280 Watt zusammengesteckt werden.

Einspeisen in das Hausnetz

Der Wechselrichter wandelt den Strom von FREDDY in normalen Wechselstrom für eine Steckdose im Haus um. Er überwacht das Stromnetz und stabilisiert es. Über eine herkömmliche Steckdose wird der Strom in das Hausnetz eingespeist.

Mit sauberem Strom sparen

Weil sich der Strom immer den kürzesten Weg sucht, fließt er direkt an die Geräte im Haushalt. Weil man sich so den Strom ein Stück weit selbst erzeugt wird FREDDY zu einer Stromzählerbremse. FREDDY versorgt einen Teil des Haushaltes und spart Strom vom Energieversorger.

FREDDY Technische Daten

Für genaue SolMates

FREDDY

Max. Power Pmax 77 W
Zelleffizienz 24 %
Gewicht 1,1 kg
Maße 680 x 680 x 3 mm
Kabel 900 mm 2 x 1,5 mm²

Wechselrichter

Maximale Einspeiseleistung 300W
Maximale Solarleistung 450W
Gewicht 1,5 kg
Maße 180x186x25 mm
Nennspannung 240 V
Zulassungen IEC/EN 62109-1, IEC/EN 62109-2, VDE-AR-N 4105, VDE V 0126-1-1/A1, EN50438

Leicht

FREDDY ist einfach zu handhaben und sofort einsatzbereit. FREDDY ist um 80% leichter im Vergleich zu einem herkömmlichen Solarmodul und wird bequem über Ösen aufgehängt. Mit angenehmen Steckern verbindet man FREDDY ganz ohne Werkzeug mit dem Stromnetz und erzeugt in wenigen Augenblicken den eigenen Strom.

Effizient

Für FREDDY verwenden wir Solarzellen, welche in Effizienztests alle Rekorde brechen. Mit unserer speziellen Zellverschaltung fließt bei FREDDY noch mehr Strom aus den Leitungen als bei anderen Solarmodulen im selben Format. Die speziell strukturierte Oberfläche von FREDDY fängt das Licht noch besser ein statt es zu reflektieren. Bei all dieser Effizienz erzeugt man auch mit wenig Platz viel Strom.

Sicher

Das innovative Stecksystem von FREDDY ermöglicht auch Nicht-Technikern eine sichere Installation. Der Wechselrichter setzt seit Jahren Maßstäbe bei Zuverlässigkeit, Sicherheit und Einhaltung von Normen. Die zertifizierte Netzüberwachung des Wechselrichters reagiert in wenigen Millisekunden und ermöglicht die sichere Verwendung von normalen Steckern für die Steckdose.

Power Crowd

Mit FREDDY lassen sich nicht nur Stromkosten sparen. Wie wird unser Energiesystem in Zukunft aussehen? Das fossile Energiesystem ist wie eine Sackgasse wo es am Ende kein Weiterkommen mehr gibt. Lasst uns doch gemeinsam einen besseren Weg einschlagen!

Wenn jeder Haushalt in Europa nur einen einzigen FREDDY nutzt, können wir 3 Atomkraftwerke oder 6 Kohlekraftwerke abschalten. Auf gehts, jetzt wird Solarstrom gemacht!

SolCube-generator-solar-module

Backup Power Strom Ausfall

Das FREDDY Solarmodul kann mit einem SolCube power generator verbunden werden. So erzeugt man auch nach einem Stromausfall noch den eigenen Strom.

Häufige Fragen

Wie installiere ich das FREDDY Balkon Set?

Den selbst erzeugten Strom braucht man nicht mehr aus dem Stromnetz beziehen. Dadurch wird der Stromverbrauch gebremst und der Stromzähler wird langsamer oder bleibt sogar stehen. Wenn FREDDY einen Überschuss produziert beginnt der Strom in das Stromnetz zurück zu fließen. Alte Stromzähler drehen sich dann rückwärts. Neue Stromzähler haben eine Rücklaufsperre und bleiben stehen.

Ja.

Der Balkonmodul-Experte Simon Niederkircher hat diese Frage über mehrere Jahre mit Netzbetreibern, Regulierungsbehörden, Normungsgremien, Ministerien, Prüfinstituten und Wissenschaftern aufgearbeitet und in seinem Blog Das Solarzwerg Experiment dokumentiert. In Europa ist die Einspeisung über eine normale Steckdose erlaubt.

Netzbetreiber dürfen FREDDY nicht verbieten. Netzbetreiber sind streng regulierte Monopole. Daher regelt der Europäische Netzkodex ganz genau, was Netzbetreiber dürfen. Entsprechend Titel 1 und Artikel 5 des Europäischen Netzkodex sind Erzeuger mit weniger als 0,8 kVa (entspricht ca. 800 Watt) nicht signifikant für Stromnetze. Das bedeutet, dass die Auswirkung von FREDDY auf ein Stromnetz vernachlässigbar ist und nicht extra geprüft werden muss.

FREDDY ist so einfach zu installieren, dass absolut jeder ohne technische Vorkenntnisse FREDDY befestigen und an die Steckdose anstecken kann. Wenn trotzdem Hilfe benötigt wird finden wir sicher eine Lösung.

Je mehr direktes Sonnenlicht auf FREDDY trifft, desto mehr Strom erzeugt er. An bewölkten Tagen produziert FREDDY deutlich weniger oder gar keinen Strom mehr. In den drei Wintermonaten November, Dezember und Jänner produziert FREDDY rund 10% vom gesamten Jahr. Der meiste Ertrag fällt im Sommer an.

Hänge FREDDY vollständig in direktes Sonnenlicht um das Maximum herauszuholen. FREDDY produziert im Schatten wenig bis gar keinen Strom mehr. Im FREDDY sind die Solarzellen in Serie geschaltet. Dadurch sinkt die Stromerzeugung auch dann stark, wenn FREDDY nur zum Teil verschattet ist.

FREDDY ist in Schutzart IP65 gebaut. Er hat einen vollständigen Berührungsschutz. Staub kann nicht eindringen und er ist gegen Strahlwasser aus beliebiger Richtung geschützt. Er darf das ganze Jahr im Freien hängen.

FREDDY ist ein semiflexibles Solarmodul und darf leicht gebogen werden. Unter keinen Umständen darf FREDDY geknickt werden, da sonst die Solarzellen zerbrechen.

Die Garantie vom FREDDY Solarmodul beträgt 5 Jahre. Die Garantie des Wechselrichters von AE Conversion beträgt 10 Jahre.

Mit einem SolCube kann FREDDY auch bei Stromausfall genutzt werden.

Bei Stromausfall, gezieltem Abschalten von Sicherungen oder dem Ausstecken reagiert der Einspeise-Wechselrichter von AE Conversion. In wenigen Millisekunden schaltet er den Strom mit einem zweifach ausgeführten Sicherheitsschalter ab. Damit kann man sich am Einspeise-Stecker nicht mehr elektrisieren und auch beim Wechseln einer Steckdose ist man immer geschützt.

Bei FREDDY verändert sich der Stromfluss mit der Stärke des Lichts. Je mehr Licht auf FREDDY trifft, desto mehr Strom fließt. Ein spezieller Maximum Power Point Tracker (MPPT) im Wechselrichter regelt Spannung (Volt) und Strom (Ampere) auf maximale Leistung (Watt).

Wenn mehrere FREDDYs auf dem selben Regler in unterschiedliche Richtungen schauen, dann bekommen sie unterschiedlich viel Licht und haben unterschiedliche Stromflüsse. Nun kann der Regler keine maximale Leistung mehr aus den Solarmodulen herausholen.

Wenn man mehrere FREDDYs in unterschiedliche Richtungen nutzen möchte, benötigt man mehrere Wechselrichter.

Mehr Fragen?

Sende uns eine unverbindliche Nachricht und wir antworten innerhalb von 24h

    FREDDY wird unterstützt von